Diabetes Typ 1

Posted on

Diabetes Typ 1Der Diabetes Typ 1 tritt häufig bereits in der Kindheit oder im frühen Erwachsenenalter auf, weshalb man auch vom sog. juvenilen Diabetes spricht.

Im Körper kommt es zur Bildung von sogenannten Autoantikörpern welche die körpereigenen, insulinproduzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse zerstören. Als Ursache dafür werden genetische Faktoren aber auch Umweltfaktoren, wie zum Beispiel Viren, diskutiert. In Österreich sind etwa 5 bis 10% aller Diabetiker davon betroffen. Auf Grund des Fehlens von körpereigenen Insulin muss ein Diabetes Typ 1 meist sofort mit Insulin behandelt werden und diese Therapie ein Leben lang fortgesetzt werden. Häufig kommen zur Behandlung auch Insulinpumpen zum Einsatz, welche die fehlende Bauchspeicheldrüsenfunktion am Besten ersetzen. Das Erscheinungsbild des Typ 1 Diabetikers ist im Gegensatz zum Typ 2 Diabetiker meist schlank. Durch den Einsatz moderner und stabiler Insuline kann der Diabetes Typ 1 mittlerweile sehr gut behandelt werden, weshalb auch die Lebenserwartung kaum beeinträchtigt ist.