Diabetes Typ 2

Posted on

Diabetes Typ 2Man schätzt, dass in  Österreich rund 9% der Gesamtbevölkerung vom Diabetes Typ 2 betroffen sind, davon ist wiederum ein Drittel der Fälle noch nicht diagnostiziert (Quelle: österreichischer Diabetesbericht 2013).

Die Ursache ist eines unserer größten Zivilisationsprobleme, nämlich ein Überangebot an kohlenhydratreicher Ernährung und ein Mangel an täglicher Bewegung. Die Erkrankung beginnt mit der sogenannten Insulinresistenz.  Hier produziert die Bauchspeicheldrüse zwar noch genügend Insulin, dieses wird jedoch von den Zielzellen nicht ausreichend aufgenommen, weshalb der Blutzucker nicht ausreichend verstoffwechselt werden kann. Das Ausmass der Insulinresistenz kann mittels bestimmter Blutuntersuchungen (C-Peptid, Insulin im Serum) festgestellt werden.

Mit zunehmender Krankheitsdauer erschöpft sich die Bauchspeicheldrüse immer mehr, bis es schließlich zum sogenannten absoluten Insulinmangel kommt, und Insulin von außen zugeführt werden muss.

Der Diabetes Typ 2 kann vor allem am Anfang noch gut mit Tabletten kontrolliert werden. In dieser Phase besteht auch eine reele Chance auf ein Zurückdrängen der Erkrankung, hauptsächlich durch Umstellung der früheren Lebensgewohnheiten. Wir bieten hierzu ein spezielles Training und eine gezielte Ernährungsberatung an. Besteht die Erkrankung bereits seít längeren, ist eine Krankheitsprogression nur mehr schwer zu verhindern.

Auf Grund der verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der modernen Therapeutika, sind mittlerweile die Komplikationen des Diabetes mellitus Typ 2 stark rückläufig, weshalb auch die Lebenserwartung von Jahr zu Jahr kontinuierlich ansteigt.