Jetzt neu: Insulinpumpe für Typ 1 Diabetes

Posted on

Omnipod Insulinpumpe Patchpumpe

Für die Therapie mit einer Insulinpumpe entscheiden sich immer mehr Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1.

Einer dieser Gründe ist, dass es speziell in den letzten Jahren auf diesem Gebiet in den letzten Jahren eine enorme technische Entwicklung gab. Der neueste Trend sind  kleine, schlauchlose Systeme, sog. Patchpumpen welche auf die Haut geklebt werden und alle drei Tage gewechselt werden. Die Steuerung erfolgt über Funk mit einem smartphone-ähnlichen Gerät. (siehe Omipod Insulinpumpe).

Aber auch andere Pumpenhersteller bieten innovative Produkte an. So gibt es bereits Pumpen mit einer automatischen Abschaltung, falls die Blutzuckerwert zu nieder werden. Auch die Kombination einer Pumpe mit der Möglichkeit einer gleichzeitigen kontinuierlichen Blutzuckermessung über einen Sensor ist möglich. Dadurch ist die Entwicklung schon sehr nahe der technischen Wunschvorstellung eines “künstlichen Bauchspeicheldrüse”, die autonom je nach aktuellen Blutzuckerwert eine bestimmte Insulinmenge abgibt.

Für erwachsene Typ 1 Diabetiker bieten wir die Neueinstellung und Einschulung auf alle gängigen Pumpenmodelle an. Dafür ist ein kurzer stationärer Aufenthalt notwendig. Falls sie bei der KFA versichert sind kann dieser Krankenhausaufenthalt auch ohne Zusatzversicherung abgerechnet werden.

Bei Interesse vereinbaren Sie einen Beratungstermin.